•  
  •  
  • Die Kunstproduzenten / Production Talk 11:
  • Artist-Run Platforms - A Belgian Phenomenon?

  •  
  • 17. - 19. April 2015
  •  
  • Auguste Orts, Brüssel; JUBILEE, Brüssel; SoundImageCulture (SIC), Brüssel; Escautville, Antwerpen
  •  
  • In den letzten zehn Jahren haben sich in Brüssel und anderen belgischen Städten wie Antwerpen, Gent und Mechelen außergewöhnlich viele und interessante Projekte im Bereich der Film- und Videokunst entwickelt, die insbesondere auf Initiative von Künstlern, Kulturschaffenden und Kuratoren zurückgehen. Aus diesem hybriden Zusammenschluss entstanden Produktionsstätten, an denen - ausgerichtet an den künstlerischen Bedürfnissen und in einer Atmosphäre der Reflexion und Diskussion - Bewegtbild-Projekte konzipiert, realisiert und vertrieben werden. Neben einem dreitägigen Filmprogramm stellen Vertreter von ausgewählten belgischen Initiativen das sogenannte "belgische Phänomen" zur Disposition und thematisieren Fragen der Archivierung, Konservierung und Vermittlung rund um das Bewegtbild.(Initiiert von Dirk de Wit, Flanders Arts Institute; moderiert von Regina Barunke, Die Kunstproduzenten, Köln)
  •  
  • During the past decade, an exceptional breeding ground for artists’ films and videos driven by artists, curators and producers has sprung up in Brussels and other Belgian cities - such as Antwerp, Ghent and Mechelen - within the context of an art field and production context that have become more and more hybrid. They set up initiatives and workplaces where (moving image) projects are being developed, realised and distributed, following the individual needs of the artists and within an atmosphere of reflection and discussion. Beside a 3-days film program, this presentation - as part of the "Production Talk" series of the Kunstproduzenten - introduces four selected Belgium initiatives and discusses - if there is one - "Belgian phenomenon" as well as issues of archiving, conservation and education of and around the moving image. (Initiated by Dirk de Wit, Flanders Arts Institute; moderated by Regina Barunke, Die Kunstproduzenten, Cologne)
  •  
  •  
  • Anouk De Clercq: Thing, 2013, 17 min
    Herman Asselberghs: this was before, 2014, 29 min
    Koen Theys: Death Fucking Metal, 2013, 25 min
    Ria Pacquée: Inch’allah, 2005, 19 min
    Justin Bennett: Brunelleschi’s Mirror, 2011, 13:20 min
    Justin Bennett: City of Progress, 2008, 11:01 min
    Lazara Rosell Albear: Yoko Osha, 2015, 41 min
    Salomé Laloux-Bard: Furor, 2012, 17 min
  •  
  • Kalender / Calendar
  •  
  • September
  • Oktober
  • Do, 19.10.
  • Vortrag, 19 Uhr
  • Louis Henderson: Glassy Culture. The Lighthouse at the Edge of Thought
  •  
  • November
  • Mi, 8.11.
  • Vortrag, 19 Uhr
  • Herta Wolf: Aimé Laussedats Métrophotographie.
    Zur Historiografie einer französischen Erfindung
  •  
  • Do, 9.11.
  • Film und Gespräch, 19 Uhr
  • Screening Room: Tris Vonna-Michell im Gespräch mit Viola Vahrson
  •  
  • Dezember
  • Fr, 1.12.
  • Eröffnung, 19 Uhr
  • Olivier Foulon: Hard Return
  •