•  
  •  
  • Carles Guerra:
  • Patterns of Insurgency: Invisible Connections and Sudden Revelations

  •  
  • 16. Dezember 2016
  •  
  • Vortrag und Gespräch im Rahmen der Ausstellung "Straub/Huillet/Weiss. Fremdheit gegenüber unserer engen, vertrauten Welt" mit Achim Lengerer, Künstler, Berlin, und Regina Barunke, Kuratorin der Ausstellung
  •  
  • Der Einfluss der "Ästhetik des Widerstands" gegen Ende der siebziger Jahre rief eine erneute Aufmerksamkeit für ein vergessenes Netzwerk an Intellektuellen, Aktivisten und Kulturproduzenten hervor. Das Alter Ego des Autors, Peter Weiss, wird durch die Seiten des Romans zu einem Verbindungsglied, das unzeitgemäße Formen der Zusammenarbeit und des Dialogs über historische Perioden und Nationalitäten behandelt. In dem Vortrag werden die spezifischen Verbindungen zwischen Peter Weiss und Harun Farocki sowie andere Affinitäten unter Kulturproduzenten der siebziger Jahre untersucht. (Carles Guerra ist Direktor der Fundació Antoni Tàpies in Barcelona, wo er kürzlich die Ausstellung "Harun Farocki. Empathy" mit Antje Ehmann ko-kuratiert hat. Er ist Autor des Video-Interviews "N für Negri" (2000) und kuratierte "1979. A monument to radical instants" (2011) für La Virreina Centre de la Imatge, Barcelona, als er Direktor dieser Institution war. Zusammen mit Andreas Wutz hat er für dieses Projekt umfangreiche Recherchen in Peter Weiss’ Materialarchiv unternommen, die mit der Produktion der "Ästhetik des Widerstands" in Verbindung standen.)
  •  
  • The impact of the "Aesthetics of Resistance" at the end of the seventies brought attention back to a forgotten network of intellectuals, activists and cultural producers. Through the pages of the novel the alter ego of the author, Peter Weiss, becomes a connecting agent who enacts untimely forms of collaboration and dialogue challenging historical periods and nationalities. This lecture will explore the specific connections between Peter Weiss and Harun Farocki as well as other affinities among cultural producers of the seventies. (Carles Guerra is Director of the Fundació Antoni Tàpies in Barcelona, where he recently co-curated "Harun Farocki. Empathy" with Antje Ehmann. He is author of the video interview "N for Negri" (2000) and curated "1979. A monument to radical instants" (2011) for La Virreina Centre de la Imatge, Barcelona, at the time he was director of that institution. For that project he accomplished extensive research at the Peter Weiss' archive of materials related to the production of the "Aesthetics of Resistance" in collaboration with Andreas Wutz.)
  •  
  • Kalender / Calendar
  •  
  • Juli
  • August
  • Sommerpause / Summer break
  •