•  
  •  
  • Zu Gast:
  • Hans Op de Beeck: The Silent Castle

  •  
  • 9. März 2017
  •  
  • Künstlergespräch und / Artist Talk and Book Launch
    mit / with Dr. Fritz Emslander, Kurator / Curator Museum Morsbroich, Leverkusen
    und anschließendem Umtrunk / light refreshments following
  •  
  • I'm not interested in simulating reality, otherwise I would probably have gone into film, as a set designer. I would like to interpret the world by creating fictional settings where we can perceive the echo of reality.
  • Hans Op de Beeck
  •  
  • Der belgische Künstler Hans Op de Beeck (geboren 1969 in Turnhout, lebt in Brüssel) arbeitet in fast allen künstlerischen Medien. Ob in seinen Skulpturen und Raum greifenden Installationen, den großformatigen Aquarellen oder in seinen Videos und animierten Filmen: Souverän bedient er sich der Inszenierungsstrategien von Theater, Film und Architektur. Er schafft atmosphärisch dichte, traumartige Bilder, die stets vertraut und doch fremd wirken. Ausgehend von der besonderen Atmosphäre des barocken Wasserschlosses Morsbroich präsentiert Op de Beeck aktuell im Museum Morsbroich eine umfangreiche Auswahl seiner Werke der letzten zwölf Jahre. Er inszeniert eine Reihe von offenen Bühnen, die der Besucher betreten kann - teils mit seinen Füßen, immer aber mit seinen Gedanken. Op de Beeck entführt ihn in eine Welt, in der sich Realität und Fiktion überlagern, in der die Zeit still zu stehen scheint: "The Silent Castle". Hans Op de Beeck spricht über sein Werk und seine Ideen für die Inszenierung seiner aktuellen Ausstellung im Museum Morsbroich. Zusammen mit Fritz Emslander präsentiert er das im Verlag für moderne Kunst herausgegebene Buch "The Silent Castle".
  •  
  • The Belgian artist Hans Op de Beeck (born in Turnhout in 1969, lives in Brussels) works with almost all available artistic media. Be it for his sculptures or expansive installations, his large-format watercolours or videos and animated films, he avails masterfully of the staging strategies of theatre, film and architecture so as to create atmospherically dense, dream-like images that always seem familiar and yet alien. In the very special atmosphere of the Baroque moated castle in Morsbroich, Op de Beeck is presenting a broad selection of his works of the past twelve years. He has created a series of open stages which the viewer can enter - partly on foot, but always in his mind - and be transported into a world where reality and fiction become superimposed and where time seems to stand still: "The Silent Castle". Hans Op de Beeck talks about his work and his ideas for the scenography of his current exhibition in Museum Morsbroich. Together with Fritz Emslander he will present the book "The Silent Castle", published by Verlag für moderne Kunst.
  •  
  • Bild / Image
  • Hans Op de Beeck, Entrance, 2006, Sammlung Goetz, München
    Copyright: Hans Op de Beeck
  • Kalender / Calendar
  •  
  • Mai
  • 04.-25.05.
  • wegen Umbau geschlossen /
    closed for installation
  •  
  • Sa, 27.05.
  • 15 Uhr: Führung
  • durch die Ausstellung Victoria Adam:
    the common toad
  •  
  • Juni
  • Do, 01.06.
  • 19 Uhr: Screening Room
  • Philip Widmann: Das Gestell
  •  
  • Do, 22.06.
  • Gespräch, 19 Uhr
  • Auf ein Gespräch mit Diesel Projects Space, Liège, eingeladen von Mélange, Köln
  •  
  • Juli
  • Do, 06.07.
  • Film, 19 Uhr
  • Screening Room: Mariana Caló und Francisco Queimadela
  •  
  • Fr, 07.07.
  • Künstlergespräch, 19 Uhr
  • mit Marianna Christofides und Regina Barunke
  •  
  • August
  • Sommerpause / Summer break
  •